Frohe Ostern

Hast du auch alle Ostereier gefunden, die der Osterhase für dich versteckt hat?

9. Mai: Die russische Schande

Am 9. Mai wird die sowjetische Armee geehrt. Der Vorläufer der heutigen russischen Armee, die Vergewaltigung an Mädchen und Frauen zum Teil ihrer Kriegsdoktrin macht. Die flüchtenden Zivilisten feige hinterrücks ermordet und in Massengräber verscharrt. Die Städte und ihre Bewohner dem Erdboden gleichmacht. Der 9. Mai – ein Tag der Schande – der in das kollektive Bewusstsein eingehen wird als Mahnmal einer verdorbenen und verachtenswerten Militärmaschinerie, die die eigene Nation als Massenmördern und Vergewaltigern brandmarkt und im Kreis der Weltgemeinschaft isoliert.

Metas intrasparentes Firmenkonstrukt

Nachdem mein Instagram Account comic.arts.ch nun seit zwei Monaten gesperrt ist, bleibt mir nichts anderes übrig, als juristisch gegen den Konzern vorzugehen, da mit der Sperre meine Arbeit als Cartoonist verunmöglicht wird. Denn leider hatte ich mein zweites Standbein ausschliesslich über diesen Social Media Kanal aufgebaut.

Aber dieser juristische Weg erweist sich wie erwartet als äusserst schwierig. Instagram – resp. sein Mutterkonzern Meta – ist so konzipiert, dass eine direkte Kontaktaufnahme verunmöglicht wird. Anfragen werden im Kreis herum gereicht. Man wird von Pontius zu Pilatus geschickt, in der Hoffnung, dass man resigniert aufgibt. Nachfolgend das Antwortschreiben von Facebook Switzerland auf meine Abmahnung. Die Antwort von Facebook Ireland ist noch ausstehend …

Widerrechtliche Sperre von INSTAGRAM

R.I.P.

Die Zensoren von Instagram haben wieder zugeschlagen. Am 14.02.2022 hat Instagram zum wiederholten Mal willkürlich und widerrechtlich meinen Instagram Account comic.arts.ch gesperrt und mir damit die Basis meiner Arbeit als Cartoonist genommen. Ich kann meinen Account weder administrieren, noch neue Posts erstellen oder meine Bücher bewerben und neue Kunden gewinnen. Denn mein Instagram Account comic.arts.ch ist das Herzstück meiner Arbeit als Cartoonist und die Referenz über mein kreatives Schaffen. Aus diesem Grund wird Instagram aktuell sowohl in der Schweiz wie auch in Irland abgemahnt und in einem nächste Schritt verklagt. Im Umkehrschluss heisst das aber auch, das mein Schaffen als Cartoonist zu Ende sein wird, sollte ich den Account nicht zeitnah freigeschaltet bekommen. Denn durch die Sperre ist mein aktuelles Buch-Projekt gefährdet und die Arbeit der letzten 3 Jahre wurde obsolet. Nochmals von vorne zu beginnen – dafür fehlt mir die Kraft!

Instagram blockt Kundenfragen

Das zum Meta-Konzern gehörige Instagram erfüllt gesetzliche Vorgaben wir das Führen eines Impressums vorsätzlich nicht. Sucht man nach Möglichkeiten, Kontakt zu Instagram aufzunehmen, wird man zwar fündig: impressum@support.instagram.com …. doch wie erwartet erfüllt diese E-Mail Adresse nur Alibi-Funktionen. So kann man sein Anliegen zwar an Instagram heran tragen. Es wird auch vorbildlich registriert. Doch das war es. Auf eine Antwort wartet man vergebens – egal wie oft man es versucht, Kontakt aufzunehmen.

Krebsvorsorge

Ein sehr ernstes Thema einmal durch die humoristische Brille betrachtet …

Cartoonist des WochenBlatts

Nun ist es offiziell. Seit Oktober 2021 bin ich offiziell Cartoonist des Wochenblatts. In regelmässigen Abständen werden in dieser Regionalzeitung nun Cartoons von mir veröffentlicht. WOW – ist das ein Ritterschlag!